Filmbildung spielt heute in der Schule eine große Rolle.

Der Niedersächsische Filmkanon bietet nun Filme an, die als “Filmklassiker” filmgeschichtlich und filmästhetisch von großer Bedeutung sind, für die zusätzlich didaktisches Unterrichtsmaterial bereitgestellt wird, für die die Lizenzen zur Vorführung an den Schulen in Niedersachsen erworben wurden und die zum Teil auch online verfügbar sind, die in den niedersächsischen kommunalen Medienzentren ausgeliehen werden können.

Die Filme und das didaktische Material des Filmkanons eignen sich zur filmsprachlichen Ana­lyse und Filminterpretation. Sie können in den Fächern Deutsch, Fremdsprachen, Geschichte, Po­litische Bildung, Religion/Ethik, Kunst und Musik eingesetzt werden. Sie sind geeignet für den Ein­satz in den verschiedenen Schulformen, für unterschiedliche Altersgruppen auf flexiblen Anforde­rungsniveaus. Zu den einzelnen Filmen (Übersicht: http://www.nibis.de/nibis.php?menid=5835) sind interaktive PDFs entwickelt worden, mit denen die Filmanalyse durchgeführt werden kann. Zu jedem Arbeitsblatt gibt es auch Lösungsvorschläge. Seit neuestem liegen diese Materialien auch im HTML5-Format vor, so dass sie auch auf allen mobilen Endgeräten  verwendet werden können.

In der Fortbildung soll den Teilnehmern an konkreten Beispielen demonstriert werden, welche Möglichkeiten es gibt, mit diesen interaktiven PDFs im Unterricht zu arbeiten.

Referent: Gerd Höckner |  | NLQ, Netzwerk Medienberatung

Themengebiet: Filmbildung

Empfohlene Unterrichtserfahrung auf dem Gebiet des Workshops:
mit geringer Unterrichtserfahrung

Dauer:      90Minuten

Zeit:          14.30 – 16:00 Uhr