In diesem Workshop werden QR-Codes gescannt und generiert sowie geeignete Apps und Anwendungsmöglichkeiten im Unterricht vorgeschlagen. Ein QR-Code enthält codierte Daten, die technisch mit nahezu jedem Smartphone oder Tablet ausgelesen werden können. Im Alltag begegnen uns QR-Codes z.B. als Herstellerlink auf der Produktverpackung oder als WiFi-Zugangsinformation. Der Einsatz von QR-Codes im Unterricht ist niedrigschwellig bis komplex, eignet sich für nahezu alle Altersstufen und bietet zahlreiche Möglichkeiten der Differenzierung. Im Fokus dieses Workshops steht die Verknüpfung von Sprach- und Medienbildung (z.B. im Bereich DaZ oder im sprachsensiblen Fachunterricht). So richtet sich der Workshop insbesondere an diejenigen, die in Klassen mit mehrsprachigen Kinder- und Jugendlichen unterrichten und digitale Medien unterstützend einsetzen möchten.

Referent: Tim Krieger |  | NLQ, Netzwerk Medienberatung

Themengebiet: Medienbildung im Fachunterricht, Sprachbildung

Empfohlene Unterrichtserfahrung auf dem Gebiet des Workshops:
keine Erfahrung im Unterricht, mit geringer Unterrichtserfahrung

Dauer:      90 Minuten

Zeit:          12.45 – 14:15 Uhr