Kurzweilig und prägnant präsentieren können, dabei den roten Faden behalten und das Thema durchdrungen und reflektiert haben.
Das ist, was wir unter der Kompetenz “Produzieren und Präsentieren” verstehen sollten.

Doch wie sieht die Wirklichkeit aus?
“Death by PowerPoint”; Endlosvorträge, langweilig, überfrachtet, kopiert und abgelesen. Häufig sind die Schülerergebnisse NICHT das, was wir fachlich und methodisch erwarten.

Pecha Kucha? Was ist das?
Das ist eine Präsentationstechnik, die neben der Beschränkung auf 20 Bilder auch zeitliche klare Vorgaben von 20 Sekunden pro Bild gibt. *20×20 (Folien mal Sekunden)*

Warum?
Keep it short and simple – so findet keine Ermüdung der Zuhörer statt UND für den Unterricht heißt das:
Fokus liegt auf dem Vortragenden. Dieser muss selbstständig und selbst tätig sein.

Welche Fächer eignen sich? Und welche Schulform?
Interessant ist diese Technik für ALLE SuS und ALLE Fächer, wo präsentiert werden soll; es gibt viele Beispiele zu unterschiedlichsten Themen.

Welche Niveaustufen bieten sich an?
Alle Niveaustufen von 1 -6 (von einfache Medienprojekten – bis zu selbständig erstellten, recherchierten und adressatengerecht aufgearbeiteten Präsentationen)

Z.B. NS 1 = Ein Klassenvortrag mit Vor-ausgewältem Bilderpool
Z.B. NS 6 = Ein Klassenvortrag+eigene Rechcherche, slebt estellten Inhalten/ Bilder/ +Einbau von Audio/Viedeosequenszen+ Weiterarbeit/Aufgaben/Infos (selbst erstellt – Padlet/Learning app oder Webpage) über Link/QR Codes.

In diesem Workshop lernen Sie die Pecha Kucha Methode kennen und können über den möglichen Einsatz diskutieren. Bei entsprechenden Geräten/Software können Sie auch schon eigene Ideen umsetzen.

Referentin: Nicol Natascha Septinus, medienpädagogische Beraterin |

Kompetenzbereiche :

  • Kommunizieren und Kooperieren
  • Produzieren und Präsentieren
  • Analysieren, Kontextualisieren und Reflektieren

Hinweis:
Wer direkt arbeiten möchte, sollte sein eigenes Endgerät mit PP oder ähnlicher Präsentationssoftware mt bringen und über WLAN verfügen.

Dauer:      90 Minuten

Zeit:          10.30 – 12:00 Uhr