Digitalisierung von Schule ist in aller munde. In vielen Schulen wird dieses bereits vorgemacht. Oft sind es sehr engagierte Kollegen, die so neue Lehrmethoden einführen und Unterricht und Schule so verändern. Irgendwann stößt Schule aber auch dann an Grenzen, sei es finanzieller oder baulicher Art, oder weil einfach das Know how für eine professionelle Infrastruktur fehlt.

An den BBS Osterholz-Scharmbeck wurde bereits früh mit der Einführung von digitalen Medien begonnen. Vor zwei Jahren haben wir unsere IT-Infrastruktur erneuert, um Unterricht mit mobilen Endgeräten 1:1 BYOD mit Android-Tablets zu ermöglichen. Dies wäre ohne das gemeinsame Handeln mit dem Schulträger nicht möglich gewesen. In dem Workshop möchte ich von den Erfahrungen sowohl aus dem langsamen Wachsen einer IT-Infrastruktur, als auch der Erneuerung dieser berichten. Letztendlich macht aber Infrastruktur keinen Unterricht! Dank der engagierten Kolleg*innen haben sich viele Erkenntnisse über den Einsatz im Unterricht ergeben, die für die Umsetzung in Schule wichtig sind.

Referent: Martin Janik | | Berufsbildende Schulen Osterholz-Scharmbeck

Themengebiet: Mobiles Lernen, IuK in Schule

Empfohlene Unterrichtserfahrung auf dem Gebiet des Workshops:
keine Erfahrung im Unterricht, mit geringer Unterrichtserfahrung

Dauer:      90 Minuten

Zeit:          10.45 -12:15 Uhr